Für eine umfassende Betrachtung des Themas „gemeinsam.online“ müssen auch die bereits auf lokalen Online-Plattformen aktiven Unternehmer zu Wort kommen. Ihre Erfahrungen und Einschätzungen wurden zu Tipps und Handlungsempfehlungen zusammengefasst, die in der Praxis wertvolle Hilfestellungen bieten.

Damit Einzelhändler und Gewerbetreibende an der langfristigen Entwicklung positiv teilhaben können, gibt die cima folgende Tipps:

Tipp 1: Angebote zur persönlichen Weiterbildung nutzen

Eignen Sie sich das notwendige Knowhow zur optimalen Nutzung aller für Sie relevanten Funktionen der Online-Plattform an. Nutzen Sie neben den vor Ort angebotenen Schulungen auch andere Weiterbildungsmöglichkeiten z.B. der Rid-Stiftung oder des Handelsverbands Bayern e.V. (HBE), Google Zukunftswerkstatt oder Facebook Blueprint.

Tipp 2: Online- und Offline-Auftritt müssen die gleiche, hohe Qualität haben

Kundenansprache findet im stationären Einzelhandel auf zahlreichen Ebenen statt. Neben einer auffallenden Schaufenster- und Verkaufsraumgestaltung und einer bestmöglichen Warenpräsentation sollte auch eine ansprechende Onlinepräsenz den Kunden zum Einkauf anregen. Sie wirkt sich dadurch positiv auf die Besuchs- und Kaufbereitschaft und somit auf die Umsatzleistung aus. Die Onlinepräsenz-Check Produktblatt bildet dabei eine sehr gute Ausgangsposition, um zu erfahren, wo noch Potenziale in der Onlinepräsenz erschlossen werden können.

Tipp 3: Von anderen Branchen lernen

Gerade im Tourismus hat man schon über viele Jahre hinweg Erfahrungen mit gemeinsamen Online-Plattformen sammeln können. Profitieren Sie durch einen Blick über den Tellerrand von diesem Erfahrungsschatz und nutzen Sie bereits etablierte Lösungen. Nicht alles wird sich eins zu eins übernehmen lassen, aber wichtige Hinweise für die eigene Vorgehensweise lassen sich durchaus ableiten.

Tipp 4: Regelmäßig Angebote und Einträge aktualisieren

Eine gemeinsame Online-Plattform lebt von ihren Inhalten. Sie ist für den Kunden nur dann ein interessantes Informationsmedium, wenn er die gewünschten Informationen auch findet. Nur wenn ihn die Inhalte überzeugen, wird er auch zukünftig die lokale Online-Plattform nutzen. Es ist daher unerlässlich, dass die auf der Plattform vertretenen Unternehmen den Besuchern der Website auch interessante und informative Inhalte zur Verfügung stellen. Alle Teilnehmer an einer gemeinsamen Online-Plattform sind gefordert, die Kunden durch interessante, neue Nachrichten und Geschichten, neue Produkte und immer neue, aktuelle Angebote regelmäßig auf die Plattform zu locken.

Tipp 5: Ein elektronisches Warenwirtschaftssystem anschaffen

Elektronische Warenwirtschaftssysteme mit entsprechenden Online-Schnittstellen ermöglichen bzw. erleichtern den Einsatz einer Vielzahl nützlicher Funktionen der Online-Plattform und erleichtern zudem die eigene Buchführung. Sie können sich einen hohen und permanenten manuellen Aufwand ersparen.

Detailinformationen

Diese Empfehlungen und weitere, wertvolle Detailinformationen finden Sie im Zwischenbericht 3 im Download-Bereich.