Ein durch den Internet-Pionier Tim O’Reilly geprägter Begriff. Im Oktober 2004 organisierte er die Konferenz „Web 2.0“ und läutete damit die neue Ära des „Mitmach-Internets“ ein. Andere Sammelbegriffe für Web-2.0-Dienste und-Funktionen sind auch Social Media (Sozial-Medien) in Abgrenzung zu den klassischen Medien (TV, Radio, Print) und Neuen Medien (E-Mail, Multimedia-Anwendungen etc.). Das „Web 2.0“ ist vor allem durch dialogorientierte Kommunikationsformen in Echtzeit geprägt. Außerdem vollzieht sich vor dem Hintergrund des „Web 2.0“ der Rollenwechsel vom Empfänger zum Sender (Online-Kommentare, Weblogs, Podcasts etc.) oder vom Konsumenten zum Produzenten (siehe „Mass Customization“). Das „Web 2.0“ hat das Marketing und die Kundenansprache, aber auch das E-Commerce (Bewertungen, Wunschlisten etc.) nachhaltig geprägt.

 

Quelle: A. Haderlein: Local Commerce. Wie Städte und Innenstadthandel die digitale Transformation meistern. Frankfurt am Main 2018