Dashboard

Englische Bezeichnung für Armaturenbrett. Im Online-Zusammenhang wird darunter die übersichtliche Anordnung von Bedienfunktionen, Informationen und Applikationen verstanden. Im Content-Management-System (CMS) eines lokalen Online-Marktplatzes ist damit mitunter die Einstiegsseite des City-Administrators oder eines Profilbesitzers gemeint, da hier wesentliche Informationen wie die Anzahl der Bestellungen oder ausstehende Bestellbearbeitungen, aber auch Statistiken zur Seitennutzung nutzerfreundlich aufbereitet sind.  …

Deal of the Day

Spielart der Preiskommunikation und des Abverkaufs in Online-Shops, die mit dem sogenannten Social-Commerce-Trend und Live-Shopping-Diensten wie woot.com Verbreitung fand. Mit dem „Angebot des Tages“ wird die Verknappung eines Produkts inszeniert, das nur für einen bestimmten Zeitraum als Sonderangebot festgelegt ist.   Quelle: A. Haderlein: Local Commerce. Wie Städte und Innenstadthandel die digitale Transformation meistern. Frankfurt am…

Frontend

In Content-Management-Systemen (CMS) ist das Frontend die für den adressierten Nutzer gedachte Weboberfläche, d. h. eine navigierbare Website wie ein lokaler Online-Marktplatz.   Quelle: A. Haderlein: Local Commerce. Wie Städte und Innenstadthandel die digitale Transformation meistern. Frankfurt am Main 2018

iBeacon

Ein Markenname und proprietärer Standard der Firma Apple. Beacons (übersetzt: Leuchtfeuer) ermöglichen die Lokalisierung von Smartphone-Nutzern in geschlossenen Räumen.   Quelle: A. Haderlein: Local Commerce. Wie Städte und Innenstadthandel die digitale Transformation meistern. Frankfurt am Main 2018

Landing Page

Eigens eingerichtete Webseite für einen bestimmten, meist werblichen Kommunikationszweck. Der Nutzer gelangt entweder über den Eintrag in einer Suchmaschine oder etwa durch Werbung in Form von Bannern auf eine Landing Page. Sie ist hinsichtlich des Werbeträgers und der adressierten Zielgruppe optimiert. Mit einer bestimmten Aufforderung zur Interaktion (z. B. ein Anfrageformular, ein Rückruf-Button oder eine…

Location-based Services (LBS)

Im Deutschen auch „ortsbasierte/ortsbezogene Dienste“ genannt. Unter diesen Begriff fallen allerdings sehr unterschiedliche Plattformen und Applikationen. Gemeinsam ist ihnen allen jedoch die einfache Handhabung über mobile Endgeräte wie Smartphones. Location-based Services stellen dem Nutzer mithilfe einer Technik, die die Position des Nutzers erkennen lässt (GPS, Bluetooth. Funk, WLAN, Beacons etc.), Informationen oder Services der näheren…

Mass Customization

Hierunter ist die kundenindividuelle Massenproduktion zu verstehen. Das Internet, digitale Medien und neue Produktionstechnologien erlauben es, den Konsumenten in den Gestaltungsprozess eines Produktes miteinzubeziehen und ihm somit den individuellen Zuschnitt eines Produktes zu ermöglichen. Klassisches Beispiel aus dem Endkundenbereich sind internetbasierte Konfiguratoren, wie sie etwa für personalisierte Fotoprodukte oder bedruckbare T-Shirts eingesetzt werden. Unter dem…

Mobile Couponing

Ein Verfahren zur Distribution von digitalen Rabattmarken, die über mobile Endgeräte wie Smartphones gefunden und eingelöst werden können, ohne dass ein gedruckter Beleg an der Kasse benötigt wird.   Quelle: A. Haderlein: Local Commerce. Wie Städte und Innenstadthandel die digitale Transformation meistern. Frankfurt am Main 2018

Multi-/Cross-/Omnichanneling

Die Begriffe Multi-, Cross- und Omnichanneling werden weitestgehend synonym verwendet — wohl wissend, dass hier eine konzeptionelle Tiefenschärfe nötig ist. Gemeint ist in allen Fällen das erfolgreiche Zusammenspiel von Offline- und Online-Prozessen im Einzelhandel zugunsten der Kundeninteraktion und damit des betriebswirtschaftlichen Erfolgs im stationären und Online-Verkauf.   Quelle: A. Haderlein: Local Commerce. Wie Städte und Innenstadthandel…

Onboarding

Unter Onboarding versteht man im Zusammenhang digitaler City Initiativen das Online-Bringen von Geschäften oder Dienstleistern im Rahmen eines Gesamtauftritts. Nach dem Onboarding finden Nutzer idealerweise ein gut gepflegtes Profil des Gewerbetreibenden auf einem lokalen Online-Marktplatz.   Quelle: A. Haderlein: Local Commerce. Wie Städte und Innenstadthandel die digitale Transformation meistern. Frankfurt am Main 2018