Im Gegensatz zum Frontend ist das Backend eine Administratoroberfläche, über die die Inhalte einer Website verwaltet und redaktionell gepflegt werden. Im Falle von lokalen Online-Marktplätzen ist mit Backend auch gleichzeitig der Bereich des Content-Management-Systems (CMS) gemeint, über den etwa Angaben zu einzelnen Händlerprofilen (z. B. Telefonnummer, Adresse oder beschreibende Texte) selbstständig durch den Profilbesitzer eingegeben werden können. Dazu zählt auch das manuelle Listen von Produkten oder das Hochladen und Verknüpfen von Excel-Tabellen, die strukturierte Produktdaten enthalten.

 

Quelle: A. Haderlein: Local Commerce. Wie Städte und Innenstadthandel die digitale Transformation meistern. Frankfurt am Main 2018